Übersetzer 4.0

Zusätzliche Dienstleistungen

Übersetzer übertragen Texte aus einer Sprache in eine andere. Ganz klar. Hast du als Übersetzer schon mal darüber nachgedacht, den Kunden eine zusätzliche Dienstleistung anzubieten? Ich schon. Warum und wie ich das gemacht habe, erfährst du gleich hier.

Alles ändert sich

Du kennst die Diskussionen, die sich um die Zukunft des Übersetzerberufes drehen. Keine Frage: Unser Berufsbild ändert sich gerade drastisch. Aber alles andere um uns herum ändert sich ebenfalls mit atemberaubender Geschwindigkeit.

Die Nachfrage nach Übersetzungsdienstleistungen steigt zwar steil an, es ist jedoch ein starker Druck auf die Honorare erkennbar. Die Situation wird durch Fusionen der großen Übersetzungsagenturen noch verschärft. Außerdem gewinnt die maschinelle Übersetzung an Boden.

Wir nehmen selbst Einfluss

Alles dreht sich um das digitale Zeitalter und wir sollten uns demgegenüber nicht verschließen. Im Gegenteil: Es ergeben sich viele neue und spannende Möglichkeiten, die wir als professionelle Übersetzer nutzen müssen. Wir lassen uns nicht treiben, sondern nehmen selbst Einfluss und entwickeln andere Geschäftsmodelle, die unseren Kunden einen entsprechenden Mehrwert bieten.

Deine Kunden

Vielleicht sind deine Kunden Privatpersonen, die Übersetzungen von Urkunden benötigen. Manchmal übersetzt du Websites für Unternehmen. Wahrscheinlich erhältst du viele Aufträge von Übersetzungsbüros. Egal, mit wem du zusammenarbeitest, es gilt überall der Grundsatz, dass eine Geschäftsbeziehung von Dauer ist, solange sie zum Vorteil beider Partner gepflegt wird.

Und hin und wieder ändert sich was: Die Welt ändert sich. Die Ansprüche deiner Kunden ändern sich. Und wenn sich deine eigenen Vorstellungen von Arbeit noch nicht geändert haben, glaub mir, sie werden sich noch ändern.

Was machen wir nun?

Sagen wir „früher war alles besser“ und stecken dann den Kopf in den Sand? Natürlich nicht. Die Welt verändert sich, also verändere ich auch mein Angebot an die Kunden. Eine erfahrene Kollegin hat mir mal gesagt, früher haben wir auch noch mit der Schreibmaschine übersetzt. Heute kann sich das keiner mehr vorstellen.

Dem stimme ich zu und kann nun selbst erzählen: Früher habe ich nur übersetzt und lektoriert. Heute berate ich freiberufliche Übersetzer, die ihr kleines Unternehmen profitabler aufstellen wollen. Außerdem gebe ich Englisch-Trainings. Und natürlich übersetze und lektoriere ich weiterhin DIN-Normen, Websites oder Urkunden.

Dazu bin ich aber auch nicht von heute auf morgen gekommen. Natürlich ist es das Ergebnis einer Entwicklung, die ich zusammen mit meiner Mentorin durchlebte. Wie kannst du nun auch so eine Entwicklung hin zu deiner eigenen zusätzlichen Dienstleistung beginnen? Fang mit den Grundlagen an.

Übersetzen ist eine hohe Kunst

Ich habe an der Humboldt-Universität zu Berlin Übersetzen studiert, bin Mitglied im Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer und als Übersetzerin für die Gerichte und Notare ermächtigt. Mittlerweile arbeite ich 15 Jahre als Übersetzerin. Ich wette, du bist mindestens genauso hoch qualifiziert. Übersetzen ist meiner Meinung nach die höchste Kunst, mit Sprache umzugehen. Um diese Kunst zu beherrschen, hast du vorher bereits unbewusst andere Fähigkeiten erlernt, die du ruhig hervorheben kannst:

  • Du sprichst mindestens eine fremde Sprache sehr gut.
  • Du kennst dich hervorragend mit Rechtschreibung und Grammatik aus.
  • Du kannst gut mit Texten jonglieren.

Deine eigene zusätzliche Dienstleistung

Ich könnte noch viel mehr aufzählen. Horch einfach in dich hinein. Was findest du noch? Biete eine zusätzliche Dienstleistung an, die gefragt ist und deinen Kunden einen Mehrwert bietet. Ganz wichtig ist, dass du eine Dienstleistung entwickelst, die zu dir und deinen Kunden passt.

Natürlich gibt es unendlich viele Möglichkeiten. Sei kreativ. Überlege dir genau, was du willst. Womit fühlst du dich wohl? Was macht dir Spaß?

Und los geht’s!

Wenn du das Ganze gerne in einem zugleich praktischen und unterhaltsamen Kurs verpackt angehen möchtest, dann empfehle ich dir meinen Online-Kurs:

Übersetzer 4.0 - Mehr verdienen mit zusätzlichen Dienstleistungen

Du bietest bereits eine zusätzliche Dienstleistung an und möchtest sie gerne besser verkaufen? Dann melde dich gleich zum vierwöchigen Programm an:

Übersetzer 4.0 - Deine zusätzliche Dienstleistung

Zurück